Berichte & Stellungnahmen

Sommerpause der Stadtpolitik

Die Redaktion der Stadtpolitik ist bis Anfang September im Urlaub.
Neue redaktionelle Beiträge erscheinen in dieser Zeit nur in sehr begrenztem Umfang.

WGDS: Besetzt! - Das Grand Hotel Jungbusch öffnet seine Tore

Mannheim 5.8.2017 - Am frühen Samstagmorgen wurde im Mannheimer Stadtteil Jungbusch ein leerstehendes Haus besetzt. Die Besetzer*innen rund um das stadtpolitische Bündnis "Wem gehört die Stadt? - Mannheim (WGDS)" fordern die Stadt auf, das Haus in der Hafenstraße zur Schaffung von bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. "Die Stimmung im Jungbusch droht zu kippen! Das sagen mittlerweile sogar die Regierungsparteien inklusive der SPD öffentlich", so die Sprecher*innen des Bündnisses, Christopher Lobin und Eva Schmitt.

Rahmenvereinbarung für Masterplan Neuenheimer Feld: Mitte-Links setzt sich durch

4.8.2017 awl  Die Rahmenvereinbarung zwischen Stadt, Land und Universität war Gegenstand einer heftigen Debatte im Gemeinderat. Anlass war ein gemeinsamer Antrag von Grüne, SPD, GAL, Die Linke/Piraten und Bunte Linke, der in ähnlicher Weise schon im Stadtentwicklungsausschuss gestellt worden war und den diese Gruppierungen in aktualisierter Form vorlegten.

GRÜNE machen sich für Lastenrad-Verleihsystem stark

5.8.2017   Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion hatte beantragt, dass die Heidelberger Bürger*innen zukünftig die Möglichkeit haben an mehreren Orten der Stadt Lastenräder auszuleihen. Die Stadtverwaltung hat sich mit mehreren Betreibern in Verbindung gesetzt und wartet nun ein Angebot von nextbike ab, das leider erst in einem Jahr vorliegen wird.

Deutschlandfunk: Forscher über Gesamtbilanz von Fahrzeugen "Elektroauto ist ähnlich schädlich wie ein Diesel"

4.8.2017   Dieter Teufel im Gespräch mit Dieter Kassel: Der Verbrennungsmotor ist dank einer tricksenden Industrie längst nicht so sauber, wie viele lange dachten. Elektroautos gelten als saubere Alternative. Doch wenn man auch die Produktion von Strom und der Autos mitrechnet, sieht das ganz anders aus, sagt der Leiter des Umwelt- und Prognoseinstituts.

BUND: Ergebnis des Dieselgipfels absolut enttäuschend

Die Autoindustrie ist erneut billig davongekommen: Beschlossen wurden Software-Updates, nicht einmal verpflichtend, statt wirksamer Hardware-Nachrüstung. Damit werden Fahrverbote unausweichlich. Mit derartiger Kosmetik wird die Stickoxid-Belastung der Städte nicht wirksam zurückgehen.

Besonders frustrierend: Die Autokonzerne machen weiter Gewinne. Sie wären in der Lage, für ihren Betrug ernsthaft einzustehen.

WWF 2.8.2017: Earth Overshoot Day - Ab heute leben wir auf Pump

    
       

 

 

 

wwf.de/overshootday

BUND: Neue Quartiere für Vögel und Fledermäuse

31.7.2017   Die Anzahl der Vögel, Fledermäuse und Insekten nimmt in Heidelberg ab. Diese Beobachtung machen viele Menschen im Rhein-Neckar-Raum und wenden sich damit besorgt an die Umweltberatung des BUND Heidelberg. Dieser startet daher nun ein Projekt für mehr Natur in der Stadt und informiert alle Heidelberger*innen, die Interesse daran haben Artenschutzmaßnahmen an Gebäuden und in Gärten umzusetzen. Ziel ist es die Lebensbedingungen für Vögel, Fledermäuse und Insekten wieder deutlich zu verbessern.

Mehlschwalben, Spatzen, Mauersegler, Weißstörche, verschiedene Fledermausarten leben auf an und in unseren Häusern. Sie sind daher auf Gebäude angewiesen, die ihnen Lebensraum bieten.

Seiten