BUND

BUND: 6. Heidelberger Jugendklimagipfel

Tornados in Tschechien, Hitzewelle mit Temperaturen über 50°C in Kanada, ein Wechsel von Dürre, Wirbelstürmen und Überflutungen im südlichen Afrika und riesige Buschbrände in Australien - all das passiert gerade oder ist in den letzten 2 Jahren passiert. Du magst nicht tatenlos zusehen und hast Lust Dich zu engagieren? Dann bring Dich ein beim Jugendklimagipfel!
Forum am Park Heidelberg, Poststr. 11

BUND: Königsstuhlhotel - Demonstration gegen widerrechlicht errichteten Hotelneubau

1.8.2021   Rainer Zawatzky   Wir stehen hier vor einem Gebäude, das an dieser Stelle gar nicht stehen dürfte. Seit ich vor 2 Jahren den Rohbau das erste Mal sah, habe ich mich gefragt wie so etwas hier in einem Landschaftsschutzgebiet möglich ist. Ich nahm Kontakt mit den zuständigen Naturschutzbeauftragten auf.

BUND/Bündnis Bürgerbeteiligung Masterplan NHF: Exkursion ins Gewann „Hühnerstein“

17.7.2021   Der Masterplan Neuenheimer Feld / Neckarbogen ist aktuell in der Konsolidierungsphase. Die Entwürfe der Planungsbüros haben werden bis September von den Projektträgern – im Wesentlichen von Vermögen & Bau Baden- Württemberg – geprüft, bevor sie dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ein zentraler Punkt in den darauffolgenden Diskussionen in der Bürgerbeteiligung wird dabei sein, ob sich der Uni-Campus – wie von den Projektträgern gewünscht – ins Handschuhsheimer Feld ausdehnen soll.

BUND: Wege aus der Plastikkrise ‑ Verpackungslabor

1.5.2021  Müll und Müllvermeidung beschäftigt uns alle schon sehr lange und es wird immer wichtiger, dass wir auch Erfolge erzielen können, denn die Belastungen, die durch den Müll entstehen, sind beträchtlich. Aus diesem Grund ist der BUND Teil des Heidelberger Verpackungslabors geworden, das am 1.Mai in Heidelberg startet. Was das Verpackungslabor genau ist und wie Sie mitmachen können, das können Sie unter www.plastik-reduzieren.de nachlesen.

BUND: Bei Atemmasken doppelt auf die Gesundheit achten!

22.4.2020    Atemmasken werden nun deutschlandweit wahrscheinlich Pflicht in den Corona-Zeiten. Zu Recht, denn sie schützen die eigene Gesundheit, aber vor allem auch die Gesundheit der Personen, denen man begegnet und mit denen man redet. Da es aber zu wenige Masken gibt, werden sie häufig selbst gebastelt. Gehört man zu den Bastlern, sollte man ein zweites Mal auf die Gesundheit achten,

BUND, ifeu u.a.: Geschäftsmodelle zur Reduktion von Plastikmüll

23.1.2020   Plastikmüll in der Umwelt wird zu einer immer größeren Belastung für die Ökosysteme der Welt. Beim Einkauf von Lebensmitteln, Kleidung oder Kosmetik wächst die Zahl der Kunststoffverpackungen scheinbar unaufhaltsam und hat sich in zwei Jahrzehnten verdoppelt.

Prof. Dr. Claudia Erbar: Verschiedene Faktoren für Insektensterben verantwortlich

22.1.2020 raz/awl   Sieben Faktoren sind es, die für das Insektensterben verantwortlich sind. Allen voran steht die Intensivlandwirtschaft mit ihrem Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Zu den Pestiziden zählen nicht nur die direkt wirkenden Insektizide, sondern auch die Herbizide, die den Insekten die Nahrungs- und Vermehrungsgrundlage entziehen. [bild:Claudia Erbar]

Solarförderverein, FfF u.a.: Klimaaktivisten & Umweltorganisationen reichen weitere Verfassungsbeschwerde ein

15.1.2020   Heute haben junge Klimaaktivisten von Fridays for Future, unten ihnen auch Luisa Neubauer, sowie die Umweltverbände Greenpeace, die Deutsche Umwelthilfe und Germanwatch weitere Verfassungsbeschwerden für mehr Klimaschutz eingereicht.

BUND/NABU: Offener Brief an Gemeinderat - Großer Ochsenkopf Fläche mit hoher Biodiversität

28.9.2019   ..., die Ochsenkopfwiese ist für die Biodiversität im Innenbereich von Heidelberg die wertvollste Fläche mit dem größten ökologischen Entwicklungspotenzial. Sie ist ein struktur- und artenreiches Biotop mit 240 Blühpflanzenarten, großem Baumbestand und kurzfristig, d.h. innerhalb von 15 Jahren nicht regenerierbar.

BUND u.a.: Demo und Sternfahrt zur IAA: #aussteigen – raus aus dem Verbrennungsmotor!

8.9.2019   Größere Autos, mehr PS, höherer Verbrauch – für solche Autos steht die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Betrügerische Autokonzerne feiern dort ihre dicken SUVs und Spritschlucker. Und die Bundesregierung applaudiert, anstatt Konsequenzen aus Klimakrise und Abgasskandal zu ziehen.

Seiten

RSS - BUND abonnieren