Berichte & Stellungnahmen

RNZ: Im Handschuhsheimer Mühltal wird weiter gefällt - "Aktionsbündnis" ist aus dem Dialog ausgestiegen.

4.2.2022   (bms)  Über Monate waren die Waldarbeiten im Handschuhsheimer Mühltal ein Aufregerthema – jetzt scheinen die Wogen geglättet: Zumindest in der jüngsten Sitzung des Bezirksbeirats gab es zu der Informationsvorlage der Stadt zum Stand der geplanten Maßnahmen nur eine kurze Nachfrage. Ansonsten nahm man die Ausführungen von Tillmann Friederich vom Landschafts- und Forstamt einträchtig zur Kenntnis.

BBIWS: Heidelberg: Beteiligungsprojekt "Waldwende Jetzt!"

Stellvertretend für eine ähnliche Entwicklung in zahlreichen bundesweiten Waldbürgerinitiativen berichten wir hier über die aktuelle PM des Aktionsbündnisses zum Erhalt des Mühltalwaldes. Da viele Bürgerbemühungen konsequent durch die Forstwirtschaft umgangen oder ignoriert werden, zeigt sich die absolute Notwendigkeit einer Gesetzesänderung zum Schutz der Wälder auf EU-, Bundes- und Länderebene,

BUND: Waldpflegeaktion im Mühltal

30.1.2022   Ein Buchenbestand, der unter den vergangenen trockenen Jahren und seiner Lage am Hang gelitten hat, soll aufgepäppelt werden.
Samstag, 12. Februar, um 09:45 Uhr (bis Mittag), Treffpunkt in der Nähe des Waldparkplatzes Turnerbrunnen, an dem auch der Hangbus hält (genauere Infos erhalten Sie bei der Anmeldung)

Stadt Hd: Land Baden-Württemberg kündigt neue Corona-Verordnung an

Rückkehr zum Stufenplan / FFP2-Masken-Pflicht in Bus und Bahn

28.1.2022    Das Land Baden-Württemberg hat angekündigt, am heutigen Donnerstag eine neue Corona-Verordnung zu beschließen. Mit dieser will das Land auch zum Stufenplan zurückkehren. Die Verordnung soll am morgigen Freitag, 28. Januar 2022, in Kraft treten. Nach den aktuellen Grenzwerten würde damit ab Freitag die Alarmstufe I gelten.

Stadt HD: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

28.1.2022   Am Nachmittag des  27. Januar 2022  fand an der Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft auf dem Heidelberger Bergfriedhof ein stilles Gedenken and die Opfer des Nationalsozialismus statt. Daran nahmen der Oberbürgermeister, Vertreterinnen und Vertreter von Heidelberger Religionsgemeinschaften, des Gemeinderates und von Gruppen teil, die in der NS-Zeit unter Verfolgung litten.  [bild:rothe]

Universität Heidelberg/Stadt Heidelberg: Gedenkminute - Gewalttat im Neuenheimer Feld

Aufruf zu stadtweiter Gedenkminute
28.1.2022   Die Universität Heidelberg ruft für kommenden Montag, 31. Januar 2022, – eine Woche nach der Gewalttat in einem Universitätsgebäude im Neuenheimer Feld – zu einer Schweigeminute an ihren Einrichtungen auf. Die Stadt Heidelberg schließt sich dem Aufruf an und bittet die Bürgerinnen und Bürger, im gesamten Stadtgebiet eine Minute lang innezuhalten. Das Gedenken erfolgt um 12.24 Uhr:

Erklärung von OB Würzner zur Gewalttat im Neuenheimer Feld

Mitgefühl mit allen Opfern

26.1.2022   Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erklärt nach der Gewalttat am 24. Januar 2022 auf dem Universitätscampus im Neuenheimer Feld: „Wir alle sind entsetzt über das unfassbare Geschehen, das sich am Montag im Neuenheimer Feld abgespielt hat. Ein solches Verbrechen gegen die friedliche Gemeinschaft aus Lehrenden und Lernenden lässt uns fassungslos zurück.

RNZ: Ist das Wohnraum – oder kann das weg?

25.1.2022   Denis Schnur   Für die Entwicklung von Patrick-Henry-Village sollen viele Altbauten abgerissen werden – Das sorgt für Kritik
Wo bis 2013 US-Soldaten lebten und sich seitdem vor allem Pflanzen und Hasen ausbreiten, entsteht Heidelbergs 16. Stadtteil. Und Patrick-Henry-Village (PHV) soll nicht irgendein Wohnquartier werden, sondern der „Stadtteil der Zukunft“. Um dort aber moderne Wohnungen und Einrichtungen zu bauen, wollen Stadt, Bund und die Internationale Bauausstellung einen Teil der alten Gebäude in der ehemaligen US-Siedlung abreißen.

RNZ: Masterplan Neuenheimer Feld - "Das ist immer noch ein Kompromiss" - Interview mit Experte Dieter Teufel

20.1.2022    Holger Buchwald

Während der Direktor der Internationalen Bauausstellung (IBA), Michael Braum, die großen Visionen für das Neuenheimer Feld vermisst, hat der andere lokale Experte im Masterplanprozess, Dieter Teufel, Verständnis dafür, dass Stadt, Land und Universität das Verfahren nun beenden wollen. Der Leiter des Umwelt- und Prognose-Institut (UPI) meint, mit der Bürgerbeteiligung und im Wettbewerb der Planungsteams sei viel erreicht worden. Nun gehe es darum, diese Fortschritte auch gut umzusetzen.

Erneuerbare Energien: Habeck stellt Sofortprogramm für mehr Klimaschutz vor

12.1.2022   Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz vorgestellt. Damit will er die Energiewende beschleunigen. Dazu zählt auch die Vereinfachung des Ausbaus der Photovoltaik.  Dass diese beschleunigt werden muss, daran lässt er keine Zweifel. Ein zentrales Element ist dabei der schnellere Ausbau der erneuerbaren Energien als Grundlage für die Wärme- und die Verkehrswende.

RNZ: Terranets sieht "keine Alternative zu unserer Erdgasleitung"

8.1.2022   Philipp Neumayr und Sarah Hinney    Die Süddeutsche Erdgasleitung (SEL) soll künftig durch Heidelberg und seine Nachbarkommunen führen. Doch wie schon beim ersten Anlauf in den 2000er Jahren regt sich Widerstand gegen den Bau der Leitung. Katrin Flinspach ist Geschäftsführerin des Transportnetzbetreibers "Terranets BW",      [bild:rothe]

DUH: Grünes Etikett für Atom- und Gaskraftwerke? Das müssen wir mit aller Kraft verhindern!

7.1.2022    Wie dreist kann man eigentlich sein? Seit Jahren rühmt sich die EU als Umwelt- und Klimaschutzvorreiter in der Welt. Und dann das: Die EU-Kommission will in der sogenannten Taxonomie-Verordnung Atom- und Gaskraftwerken ein grünes Klimaschutz-Etikett verpassen.

ARD: Deutsche haben größtes Privatvermögen - Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert

5.1.2022  Trotz schwächerer Wirtschaftsleistung sind die Privatvermögen in Deutschland im Corona-Jahr 2020 weiter gewachsen. Experten und Gewerkschafter sehen die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert. Deutschland liegt nach einer Schweizer Studie bei den Privatvermögen in Europa in der Gesamtsumme auf Platz eins.

Schlösser und Gärten B-W: Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

1.1.2022    Gegen den Klimawandel: Innovative Maßnahmen zum Erhalt des Schlossgartens
Im Schlossgarten Schwetzingen begegnen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg dem Klimawandel und seinen Auswirkungen seit einigen Jahren mit ungewöhnlichen Maßnahmen. Der Bereich „Historische Gärten“ geht gemeinsam mit dem Team der Schlossgärtnerei Schwetzingen neue Wege, um das 72 Hektar große Gartendenkmal und das historische Gesamtbild langfristig zu erhalten.

Stadt HD: Neue Corona-Verordnung: Land Baden-Württemberg verschärft die Regeln

28.12.2021   Strengere Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene / Sperrstunde in der Gastronomie

Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Regeln verschärft. Mit Änderung der Corona-Verordnung gelten in der aktuellen Alarmstufe II seit Montag, 27. Dezember 2021, auch für Geimpfte und Genesene strengere Kontaktbeschränkungen.

EU-Bürgerinitiative: Aus Pandemien sollte kein Profit erwachsen

28.12.2021   Aus Pandemien sollte kein Profit erwachsen. Wir wollen einen Impfstoff und Behandlung für alle, da angesichts einer Pandemie alle das Recht auf Heilbehandlung haben. Eine kollektive Bedrohung erfordert eine gemeinsame Reaktion.

StZ: Corona-Expertenrat: Regierung gibt Modellrechnungen nicht heraus

21.12.2021  Jan Georg Plavec     Der Corona-Expertenrat der Bundesregierung fordert wegen Omikron Kontaktbeschränkungen und begründet dies mit Modellrechnungen. Welche das sind, will die Bundesregierung nicht verraten. -  Die Bundesregierung sagt nicht, welche Modellrechnungen den neu eingesetzten Corona-Expertenrat zu seinen Empfehlungen vom Sonntag gebracht haben.

DHU: Schenken Sie Klimaschutz

21.12.2021    Helfen Sie uns, den Klimaschutz vor Gericht durchzusetzen! Schenken Sie sich oder Ihren Liebsten eine Klimaklagen-Patenschaft!
So können wir Bundes- und Landesregierungen sowie Konzerne zu wirksamen Maßnahmen zwingen: Einem Tempolimit auf Autobahnen, PV-Anlagen auf allen öffentlichen Gebäuden oder die energetische Sofort-Sanierung von Schulen und Kindergärten.

Stadt HD: Ergebnis der Wahl der Jugendgemeinderates

19.12.2021    Wahlbeteiligung bei 48,5 Prozent – Konstituierende Sitzung am 9. Februar 2022

Die neuen Heidelberger Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte sind gewählt.  48,5 Prozent der rund 10.000 wahlberechtigten Heidelberger Jugendlichen gingen vom 13. bis 18. Dezember 2021 an ihren jeweiligen Schulen und in den Wahlbüros der städtischen Kinder- und Jugendförderung in der Plöck 2a an die Urnen, dabei war die Wahlbeteiligung besonders an den Gymnasien mit mehr als 70 Prozent außerordentlich hoch.

Greenpeace: Wenn Wälder wieder wachsen - Eine Waldvision für Klima, Mensch und Natur

19.12.2021   Höchste Zeit für eine Waldwende
In der weltweiten Krise des Klimawandels sind Wälder unverzichtbar für den Klimaschutz. Sie stabilisieren das Weltklima, binden schädliches Kohlendioxid und setzen dabei Sauerstoff frei. Ungebremst wird jedoch alle vier Sekunden Wald in der Größe eines Fußball- feldes zerstört. Auch in deutschen Wäldern steht die Produktion von Holz an erster Stelle. Der Holzverbrauch steigt kontinuierlich.

Seiten