Berichte & Stellungnahmen

Rhein-Neckar-Kreis/Umweltverbände: Ratgeber für den klimafreundlichen Schulstart

26.4.2017  Bildung für nachhaltige Entwicklung ist seit dem Schuljahr 2016/2017 als Leitprinzip in den Bildungsplänen verankert. Ziel ist es, die Fähigkeiten und Kompetenzen der Kinder zu fördern, die zur Gestaltung von Gegenwart und Zukunft notwendig sind. Hierzu zählen Weltoffenheit, Achtung und Wertschätzung gegenüber Natur und Umwelt sowie Toleranz gegenüber anderen Menschen, Meinungen und Andersartigem. Hierbei spielt nachhaltiger Konsum im Alltag eine entscheidende Rolle. Der Rhein-Neckar-Kreis, die Stadt Heidelberg und die Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis (KliBA) haben in Kooperation mit Ökostadt Rhein-Neckar e.V. und dem BUND einen Ratgeber für einen ökologischen, fairen und klimafreundlichen Schulanfang erstellt.

Antikriegsforum/Bunte Linke: Doppelte Instrumentalisierung von Schülern

26.4.2017  Zur aufgesetzten Empörung über Kritik an Osterpaket-Aktion von Fünftklässlern für deutsche Soldaten in Afghanistan

Wir stellen uns hinter die Kritik des Kreisverbandes Kraichgau-Neckar-Odenwald der Partei DIE LINKE an der Osterpaket-Aktion von Fünftklässlern des Max-Born-Gymnasiums in Neckargemünd für deutsche Soldaten in Afghanistan und wenden uns entschieden gegen die aufgesetzte Empörung darüber.

Selbstverständlich wurden hier Zehnjährige, die von sich aus sicherlich nie auf den Gedanken zu einer solchen Aktion kommen würden, für eine politische Aktion im Interesse ihrer Initiatoren missbraucht.

Laut RNZ, die der Aktion durch mehre Artikel breite und wohlwollende Unterstützung gewährte, war es eine Klassenlehrerin, die die Idee zur Aktion hatte, weil sich Soldaten nicht ausreichend aus der Heimat unterstützt fühlen würden. Es waren sie und die übrigen Klassenlehrer der fünften Klassen, die die Aktion organisierten und den Versand der „Feldpost“ finanzierten.

Aktionsbündnis Bergheim u.a.: Bergheim in den Blick nehmen, darüber sprechen, weiterdenken

25.4.2017  Bergheim als der aufstrebende Stadtteil Heidelbergs ist uns zu wenig im Blick der Politik, der Verwaltung und der Stadtgesellschaft - das soll mit FOKUS BERGHEIM geändert werden. Mit dieser vierteiligen Reihe nehmen wir Bergheim in den Fokus, widmen uns den Problemlagen und erkunden die Potentiale des Stadtteils. Hierzu laden wir in erster Linie alle Bergheimerinnen und Bergheimer ein - aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs.

Aktionsbündnis Bergheim, Arbeitskreis Nachverdichtung im Bürgernetz, Bürgerinitiative Ökologische Mobilität, BUND, Bürger für Heidelberg, Bürgerinitiative Ökologische Mobilität, Bunte Linke, Die Linke/Piraten, Emmaus+Gewerkschaft e.V., Luthergemeinde, Metropolink, NABU, Raumfänger DAI, SPD Ortsverein Bergheim, Stadtteilverein Bergheim

Termine:  29. April, 11 Uhr // Bedeutung Bergheims mit Thorsten Erl // Stadtteilverein Bergheim, Kirchstraße 2 // https://www.facebook.com/events/1908217112759048/

BUND: Kinderprogramm startet im Frühling

Wer zwischen 8 und 12 Jahre alt ist und gerne die Natur erforscht, der ist bei der Kindergruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) genau richtig. „Im Frühjahr starten wir immer mit vielen Ideen in die neue Saison“, so Geschäftsführerin Brigitte Heinz. Die „BUNDkinder“ treffen sich einmal im Monat auf dem Gelände des Jugendhofs in den Hangäckerhöfen in Heidelberg-Rohrbach. Dort bietet der BUND Themennachmittage an (z.B. Schmetterlinge, Bodentiere, Fledermäuse, Bäume), bei denen geforscht, experimentiert, gepflanzt und gebastelt wird.
Gegen Ende der Treffen dürfen die Kinder den Mitarbeiterinnen vom Jugendhof dann immer beim Versorgen der Pferde, Ziegen, Schafe, Kaninchen, Hühner und des Hängebauchschweins Woodstock helfen.

Anmeldung ist erforderlich. Kontakt: Tel. 06221-182631, bund.heidelberg@bund.net

Heidelberger Bündnis gegen CETA/TTIP/TiSA: Prof. Fisahn: Klage gegen CETA vor Bundesverfassungsgericht

Videovorführung des Vortrag von Prof. Dr.  Andreas Fisahn in Mannheim (März 2017)
mit anschließender Diskussion

Montag, 24.April, 19 Uhr, Laden für Kultur&Politik (Kaiserstr. 62)

Veranstaltung verschoben!!!

 

Präsidentenwahl Frankreich: Ausgang des 1.Wahlgangs

fzs: March for Science: Studierende fordern verantwortungsvolle freie Wissenschaft

21. April 2017: In weltweit über 500 Städten wird dazu aufgerufen am 22. April 2017 unter dem Titel 'March of Science' dafür zu demonstrieren, dass wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses nicht verhandelbar sind. Der freie zusammenschluss von student*innenschaften und der Campusgrün Bundesverband erklären dazu:
"Zu Freiheit gehört auch Verantwortung. Für Wissensakteur*innen bedeutet das gerade jetzt sich zu sozialer und ökologischer Gerechtigkeit zu verpflichten." sagt Janek Heß, Mitglied im Vorstand des fzs, und führt aus: "Wir treten deshalb für eine Reform des Wissenschaftssystems ein, welche bestehende Hierarchien schleift, gleichberechtigte Teilhabe ermöglicht, Arbeits- und Betreuungsverhältnisse verbessert und sich einer Zivilklausel, die jede Rüstungsforschung und Kooperation mit Rüstungsunternehmen ausschließt, verpflichtet."

BUND: Europaweite Bürgerbefragung zur Agrarwende

19.4.2017
Sagen Sie ja zu "LivingLand"

welche Art von Landwirtschaft wollen wir in Europa? Szenario 1 mit Megamastanlagen, überdüngten Feldern und sterbenden Arten – das Big Business für Agrarkonzerne? Oder Szenario 2 mit bäuerlichen Betrieben, ökologischem Anbau und pestizidfreien Feldern, artgerechter Tierhaltung sowie gesundem Essen auf unseren Tellern?

VCD: Nahverkehrspläne VRN (Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis)

19.4.2017

Nahverkehrspläne VRN
Alle 5 Jahre sollten die Aufgabenträger des Nahverkehrs (ÖPNV) einen Nahverkehrsplan fortschreiben. Hier sollen die Anforderungen an Netz, Takt, Tarif, Fahrzeuge und Qualität stehen. In der Praxis erfolgt die Fortschreibung meist seltener, so auch im VRN zum letzten Mal 2006. Auch die Qualität der Nahverkehrspläne ist sehr unterschiedlich. So zeigt der aktuelle Nahverkehrsplan des Kreises Bergstraße (https://www.vrn.de/verbund/planung/dokumente/nvp_kreis_bergstrasse_2014-...) relativ detailliert gewünschte Takte, Linienführungen, Bedienungszeiten und sogar Anschlüsse auf.

ADFC: 200 Jahre Fahrrad - 200 Fahrradtouren

19.4.2017​
Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Fahrrad“ bietet der ADFC am 30. April 2017 in Baden-Württemberg 200 Radtouren an. Auch in unserer Region führen, der ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg und Weinheim Ende April mehrere Radtouren durch. Ob Mountainbiker, Tourenradler, Pedelecfahrer oder Genussradler mit Familie, für alle ist etwas dabei.

Erste Tour: 22. April: Von Weinheim zum Technoseum

Zur Einstimmung in das Thema bietet die Ortsgruppe Weinheim am Samstag, 22. April, eine Radtour zur Ausstellung „Zwei Räder – 200 Jahre“ zum Technomuseum Mannheim an. Gestartet wird um 10 Uhr in Weinheim, Treffpunkt ist der Radparkplatz am Waidsee.

Campact: Europaweiter Aktionstag gegen Glyphosat  -  Europäische Bürgerinitiative 

18.4.2017
Europaweiter Aktionstag gegen Glyphosat  -  Europäische Bürgerinitiative 
Schon im letzten Jahr wollte die EU-Kommission Glyphosat für 15 weitere Jahre genehmigen. Doch dank des Protests von Menschen aus ganz Europa kam keine ausreichende Mehrheit für die Wiederzulassung zustande. Die Entscheidung wurde stattdessen auf 2017 vertagt – wohl in der Annahme, dass der Druck mit der Zeit nachlässt und sich dann eine Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für die Zulassung findet. Damit das nicht passiert, haben wir die Europäische Bürgerinitiative (EBI) „Stop Glyphosat!“ gestartet. 

NABU: Nachhaltigkeit im Supermarkt - Infografik zum umweltfreundlichen Einkauf

16.4.2017
Umweltfreundliches Einkaufen im Supermarkt hängt von vielen Faktoren ab: vom Rohstoffanbau bis zur Verpackungsentsorgung. Unsere Infografik zeigt, welche nachhaltigeren Alternativen Supermärkte anbieten sollten und worauf Sie selbst achten können. 

Direkt zu den Supermarktabteilungen:
Obst und Gemüse  Frischetheke   Trockenware   Kühlregal   Getränke   Kosmetik und Reinigungsmittel   Kasse

 

Mehr Demokratie: Nein zum Demokratieabbau in der Türkei

 12.4.2017. Findet die Türkei zur Demokratie zurück oder wird sie vollständig zu einer Autokratie umgebaut? Am 16. April entscheidet die türkische Bevölkerung in einer Abstimmung über die Zukunft ihres politischen Systems! Auch unter uns sind 1,4 Millionen Menschen, die jetzt aufgefordert sind, zu entscheiden. Entmachtung des Parlaments, Einschränkung der Justiz, Machtkonzentration in den Händen eines Machthabers – das wollen Staatspräsident Erdogan und die AKP mit den angestrebten Verfassungsänderungen festschreiben. 
Weiterlesen
 

AfA/SPD: Leiharbeit auch ein Thema in Heidelberg

AfA 2.4.2017:
Neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz auch Thema für über 1800 Beschäftigte in Heidelberg / AfA bewertet Gesetz als „ersten Schritt“
Über 1859 Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeiter arbeiteten nach den letzten Zahlen von 2015 in Heidelberg. Eine Zahl, die sich seit der Lockerung der Regulierungen im Jahr 2003 von damals 673 Personen deutlich erhöht hat. Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD Heidelberg (AfA) informierte Michael Faißt von der IG Metall Kolleginnen und Kollegen über die kommenden Änderungen.

Reallabors Asyl / Fotojournalist Shooresh Fezoni: „Menschen auf der Flucht“

Stadt HD 1.4.2017:
Posterausstellung vom 5. bis 21. April im Heidelberger Rathaus

Projekte des Reallabors Asyl und Fotografien des Fotojournalisten Shooresh Fezoni zeigt das Regionale Bildungsbüro Heidelberg in einer Posterausstellung im Heidelberger Rathaus, Marktplatz 10. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 5. April 2017, um 15 Uhr von Bürgermeister Dr. Joachim Gerner eröffnet. Dr. Monika Gonser, Leiterin des Reallabors Asyl und Shooresh Fezoni sprechen Grußworte. Einen Imbiss reichen junge Geflüchtete, die am Projekt „Cook your future“ teilnehmen.

vrn: Mobilitätsauskunft erweitert

vrn 30.3.2017:
Die VRN-Fahrplanauskunft wurde zur elektronischen multimodalen Mobilitätsauskunft erweitert und bietet nun zusätzlich zu reinen ÖPNV-Verbindungen mit Bus und Bahn auch CarSharing- und Mietrad-Angebote von stadtmobil bzw. VRNnextbike. Die große Herausforderung bestand darin, dem Kunden nutzbare Auskünfte über seine Mobilitätsalternativen zu geben und dabei eine intelligente Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsträger – möglichst in Echtzeit – zu erreichen. Diese multimodale Verkettung zwischen ÖPNV und den Mobilitätsalternativen ist aktuell einzigartig in Deutschland.

Jusos wählen neue Sprecher*innen – Aufbruch in der SPD zu spüren

Heidelberg/Jusos 29.3.2017: 
Das Literaturcafé in der Stadtbücherei reichte kaum aus, für die vielen Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung der Jusos Heidelberg. Über 70 junge Menschen, darunter 58 Stimmberechtigte wählten vergangenen Donnerstag einen neuen Sprecher*innenkreis, das Vorstandsgremium, und setzten ein klares Zeichen für die zukünftige Politik der Jungsozialist*innen in Heidelberg. 

Dass die Veränderungen in der SPD auch die traditionell kritischen Jusos freut, machte besonders Tabea Gerbig deutlich, die für den Platz der Jugendorganisation im neu zu wählenden SPD-Kreisvorstand nominiert wurde.

 Bunte Linke sieht sich bestätigt: Städtischer Haushalt nur mit Auflagen genehmigt

BL 29.3.2017: Das Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigte den Haushalt der Stadt nur mit Auflagen. Es hat der Stadt einen Sparkurs nahegelegt und verfügt, dass neue Kredite nur für Investitionen verwendet werden dürfen. Die Grenze einer vertretbaren Verschuldung ist also erreicht. Wir fühlen uns in unseren Haushaltentscheidungen bestätigt: Die Bunte Linke hat als einzige Gruppierung im Gemeinderat die beiden letzten Doppelhaushalte wegen der hohen Neuverschuldung abgelehnt.

Penta-Park: Auch Fachämter in der Stadtverwaltung waren gegen den Hotelneubau

Stadtredaktion/wg 29.3.2017: Penta-Park: Auch Fachämter in der Stadtverwaltung waren gegen den Hotelneubau. Aber OB Dr. Würzner setzt sich durch. Es geht mal wieder um den Penta-Park am Neckar im westlichen Bergheim. Er liegt zwischen Marriott Hotel und Notariat und ist  ca.5.500 qm groß. Er soll teilweise mit einem Hotel für die Hotelkette Marriott bebaut werden.

Youth For Understanding (YFU): Internationaler Jugendaustausch

stadtredaktion 26.3.2017: Mit dem Programm „Culture Spots“ können Familien aus Heidelberg und Umgebung vom 8.-22. Juli Jugendliche aus China und den USA kennenlernen, vermittelt durch Youth For Understanding (YFU).Familien in Heidelberg und Umgebung können in diesem Sommer für zwei Wochen das Leben mit einem Austauschschüler kennenlernen: Vom 8. bis 22. Juli 2017 veranstaltet die gemeinnützige Jugendaustauschorganisation Youth For Understanding (YFU) das Programm „Culture Spots“ in Heidelberg und Umgebung. Die Teilnehmer sind Jugendliche aus China und den USA im Alter von 14 bis 17 Jahren, die in ehrenamtlichen Gastfamilien wohnen möchten und die Wochentage mit einem Deutschkurs und Kulturprogramm in Heidelberg verbringen.

Seiten