XR: „Echt. Stark. Grün … gewaschen“- Extinction Rebellion gegen HeidelbergCement

3.6.2020   Am Dienstagmorgen, den 2. Juni, präsentierte Extinction Rebellion Heidelberg auf dem Heidelberger Jubiläumsplatz ein Mahnmal gegen die Verbrechen von HeidelbergCement.  Als Abschluss einer mehrtägigen Kampagne gegen den Konzern wurde die illegal aufgestellte Statue “Der graue Planet” in einer Kunstperformance enthüllt,

um auf die Umweltzerstörung und die gigantischen Treibhausgasemissionen der Zementindustrie, insbesondere von HeidelbergCement, aufmerksam zu machen. “Der Konzern stellt sich nach außen gerne als Umwelt- und Klimaschützer dar. Die Wahrheit sieht jedoch ganz anders aus”, sagt Jochen Stadler aus dem XR-Presseteam. So ist der Konzern in Deutschland nach RWE das DAX-Unternehmen mit dem größten CO2-Ausstoß und selbst die eigens festgelegten Klimaziele von HeidelbergCement sind nicht mit dem 1,5°C-Klimaschutzziel kompatibel. “Würde jedes Unternehmen so handeln wie HeidelbergCement, würden wir direkt in die Klimakatastrophe steuern. Es wird Zeit, dem Konzern die grüne Maske vom Gesicht zu reißen”, so Stadler.

So hingen die Klimaaktivisten am Wochenende u.a. am Heidelberger Schloss und am Mainzer Zementwerk Banner mit Sprüchen wie „Zement = Klimakiller“ auf. Außerdem tauchten in beiden Städten gefälschte Plakate von HeidelbergCement auf, welche den Werbespruch „Echt. Stark. Grün.“ durch ein „Grüngewaschen.“ ergänzten, um es laut den Aktivisten „der Realität anzupassen.“

“Es ist erschreckend, wie ein einziger Industriezweig so massiv in die Lebensräume von Menschen eingreift, wertvolle Ökosysteme zerstört und die Erdüberhitzung vorantreibt, während die Politik und die Gesellschaft tatenlos dabei zu sehen”, meint Theresa Hähnel aus der Heidelberger Ortsgruppe von Extinction Rebellion. So breche das Unternehmen im Westjordanland und in der Westsahara internationales Recht und zerstöre u.a. in Indonesien die Lebensgrundlage lokaler Bevölkerungsgruppen.

Am Donnerstag, während der Hauptversammlung des Konzerns, wird ab 9:30 Uhr gemeinsam mit Fridays For Future, Save Kendeng und weiteren Gruppen eine Kundgebung zu HeidelbergCement vor dem neuen Hauptsitz an der Berliner Straße stattfinden. Weitere Hintergrundinformationen rund um HeidelbergCement und die Forderungen von XR gibt es auf: www.hdc.xrhd.de

03.06.2020 (Ganztägig)