Berichte & Stellungnahmen

NABU Heidelberg: Bundestagskandidatinnen und -kandidaten zu Natur- und Umweltschutz

 17. 9.2017   Natur- und Umweltschutz geht uns alle an und ist vielen hier in der Rhein-Neckar-Region wichtig“, sagt Sebastian Olschewski vom NABU Heidelberg. „Die Bundestagswahl am 24. September ist richtungsweisend zum Beispiel dafür, wie die Landwirtschaft der Zukunft aussieht. Und das hat auch unmittelbare Auswirkungen bei uns vor Ort – für unsere Ernährung, für unsere Landschaft, für die Artenvielfalt.“ Deshalb hat die NABU-Gruppe Heidelberg die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten aus dem Wahlkreis Heidelberg (WK 274) von CDU, SPD, Grünen und Linke zu zentralen Aspekten des Natur- und Umweltschutzes befragt.

Naturschutzverbände: Hohe ökologische Wertigkeit des Großen Ochsenkopfes

17.9.2017 Eine stadtökologische und bioklimatische Bewertung

Die Grünfläche am Großen Ochsenkopf ist laut Klimagutachten der Stadt Heidelberg von 2015 ein Ausgleichsraum mit sehr hoher Kaltluftlieferung und deshalb für den Luftaustausch mit bioklimatisch belasteten städtischen Räumen von großer Bedeutung. Ermöglicht wird der Luftaustausch durch die Talabwinde aus dem Odenwald.

Studierendenwerk Heidelberg: Kampagne „Studis suchen Zimmer“

16.9.2017   Wohnraumbedarf von Studierenden auch zu Beginn des Wintersemesters 2017/18 akut: Zum Start des Wintersemesters strömen wieder zahlreiche Studentinnen und Studenten auf der Suche nach einer bezahlbaren Bleibe in die Hochschulstädte. Gerade die Universität Heidelberg mit ihrer hohen Attraktivität verzeichnet steigende Studierendenzahlen. Die Zimmer der studentischen Wohnheime reichen hierfür bei weitem  nicht aus. Angebote kann man kostenfrei abgeben unter Telefon: 06221 / 545400 oder per E-Mail an: info@stw.uni-heidelberg.de.

Heidelberger Bündnis gegen TTIP/CETA/TiSA/JEFTA befragt Bundestagskandidaten

14.9.2017   Anlässlich der Bundestagswahl am 24.September 2017 hat das Bündnis gegen TTIP/CETA/TiSA/JEFTA im Juli die KandidatInnen von SPD (MdB Lothar Binding), Bündnis 90/Die Grünen (MdB Franziska Brantner) sowie von Die Linke (Sahra Mirow) angeschrieben und um ihre schriftliche Position zum im neu gewählten Bundestag zur Abstimmung stehenden Abkommen mit Kanada (CETA) gebeten.Die Briefe des Bündnisses und die Antworten der PolitikerInnen finden Sie/findet Ihr unten.

Fußwegeinitiative Ziegelhausen: Auf dem Schönauer Abtweg – durch Wald und Wiesen

10.9.2017 rs   Bis nach Schönau zu Fuß wäre zu weit gewesen, aber wir verfolgten den historischen Weg bis zum Tanzplatz. Das war die Frage, die wir auf unserem Gang bergan diskutierten: Welchen Weg haben die Schönauer Mönche damals wohl genommen, vom Schönauer Kloster ins Ziegelhäuser Gebiet? Fast 400 Jahre lang, solange das Kloster bestand, betrieben sie hier ihre Ziegel-Brennerei.

WGDS: Besetzt! - Das Grand Hotel Jungbusch öffnet seine Tore

Mannheim 5.8.2017 - Am frühen Samstagmorgen wurde im Mannheimer Stadtteil Jungbusch ein leerstehendes Haus besetzt. Die Besetzer*innen rund um das stadtpolitische Bündnis "Wem gehört die Stadt? - Mannheim (WGDS)" fordern die Stadt auf, das Haus in der Hafenstraße zur Schaffung von bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. "Die Stimmung im Jungbusch droht zu kippen! Das sagen mittlerweile sogar die Regierungsparteien inklusive der SPD öffentlich", so die Sprecher*innen des Bündnisses, Christopher Lobin und Eva Schmitt.

Rahmenvereinbarung für Masterplan Neuenheimer Feld: Mitte-Links setzt sich durch

4.8.2017 awl  Die Rahmenvereinbarung zwischen Stadt, Land und Universität war Gegenstand einer heftigen Debatte im Gemeinderat. Anlass war ein gemeinsamer Antrag von Grüne, SPD, GAL, Die Linke/Piraten und Bunte Linke, der in ähnlicher Weise schon im Stadtentwicklungsausschuss gestellt worden war und den diese Gruppierungen in aktualisierter Form vorlegten.

GRÜNE machen sich für Lastenrad-Verleihsystem stark

5.8.2017   Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion hatte beantragt, dass die Heidelberger Bürger*innen zukünftig die Möglichkeit haben an mehreren Orten der Stadt Lastenräder auszuleihen. Die Stadtverwaltung hat sich mit mehreren Betreibern in Verbindung gesetzt und wartet nun ein Angebot von nextbike ab, das leider erst in einem Jahr vorliegen wird.

Seiten