Glyphosat

Umweltinstitut München: Keine Mehrheit für Glyphosat!

10.11.2017   Das Aus für das meistgenutzte Ackergift der Welt rückt in greifbare Nähe: Auch beim mittlerweile sechsten Anlauf ist die Wiederzulassung von Glyphosat gestern gescheitert. Statt für 15 oder zehn Jahre schlug die EU-Kommission diesmal eine Zulassung für nur noch fünf weitere Jahre vor. Doch auch dafür gab es keine qualifizierte Mehrheit.
Video: Warum Glyphosat verboten gehört

Glyphosat hat in der EU keine Zukunft - NABU zur Glyphosat-Entscheidung in Brüssel

25.10.2017   Der NABU begrüßt, dass die Experten der Mitgliedsstaaten dem Vorschlag der EU-Kommission, die Zulassung des Breitbandherbizids Glyphosat um zehn Jahre zu verlängern, heute eine klare Abfuhr erteilt haben. Damit steht fest: Glyphosat hat in der EU keine Zukunft.

Campact: Erfolgreicher Aktionstag gegen Glyphosat

18.5.2017  Tausende Menschen sammelten am Samstag überall in Europa mehr als 100.000 Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat. Zusammen mit den rund 750.000 Online-Unterschriften sind wir unserem Ziel jetzt schon ziemlich nahe: Eine Million Unterschriften sind nötig.

Doch die Zeit drängt. Denn damit die Bürgerinitiative wirksam ist, muss sie anerkannt werden, noch bevor die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten erneut über die Zukunft von Glyphosat entscheiden.

Campact: Europaweiter Aktionstag gegen Glyphosat  -  Europäische Bürgerinitiative 

18.4.2017
Europaweiter Aktionstag gegen Glyphosat  -  Europäische Bürgerinitiative 
Schon im letzten Jahr wollte die EU-Kommission Glyphosat für 15 weitere Jahre genehmigen. Doch dank des Protests von Menschen aus ganz Europa kam keine ausreichende Mehrheit für die Wiederzulassung zustande. Die Entscheidung wurde stattdessen auf 2017 vertagt – wohl in der Annahme, dass der Druck mit der Zeit nachlässt und sich dann eine Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für die Zulassung findet. Damit das nicht passiert, haben wir die Europäische Bürgerinitiative (EBI) „Stop Glyphosat!“ gestartet. 

Umweltinstitut München: Europäische Bürgerinitiative "Stop Glyphosat" 

12.3.2017: Darum geht es: Vor etwas mehr als einem halben Jahr haben wir gemeinsam Großes erreicht. Zusammen haben wir die Wiederzulassung von Glyphosat für weitere 15 Jahre verhindert - also von dem Pestizid, das die WHO als "wahrscheinlich krebserregend" einstuft, und dass maßgeblich für den Artenverlust in der Natur verantwortlich ist. Am Ende wusste sich die EU nicht anders zu helfen, als die Entscheidung um 18 Monate zu vertagen. Ende dieses Jahres steht jetzt erneut die Wiederzulassung in der EU zur Abstimmung. 

RSS - Glyphosat abonnieren