Ankunftszentrum

Eppelheimer Liste: Entscheidung Heidelbergs für Wolfsgärten: Klimaschutz adieu

26.6.2020   Die Eppelheimer Liste nimmt erstaunt Kenntnis von dem Beschluss des Heidelberger Gemeinderates, das Gewann Wolfsgärten in Wieblingen mit einer Fläche von 8 ha vollständig mit einer Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zu bebauen. Nach langem hin und her und der Prüfung verschiedener Standorte, entschied sich der Heidelberger Gemeinderat nunmehr für das unmittelbar an die Eppelheimer Gemarkung angrenzende Ackerland.

RNZ: Ankunftszentrum: Entscheiden bald die Bürger?

25.06.2020   Wolfsgärten-Gegner wollen Entscheidung anfechten - Unterstützung aus dem Gemeinderat - Land hat Fristen deutlich verlängert
Noch scheint das letzte Wort in Sachen Ankunftszentrum nicht gesprochen: Denn eine Woche, nachdem eine knappe Mehrheit des Gemeinderates sich für eine Verlagerung der Landeseinrichtung auf das Gewann Wolfsgärten in Wieblingen ausgesprochen hat, formieren sich die Gegner dieser Entscheidung.

Gemeinderatsbeschluss: Ankunftszentrum soll in die Wolfsgärten

19.6.2020 Elsa Becke
Die Zerschneidung von Landschaften gelten als wesentliche Ursachen des Artenverlustes. Die RNZ zitiert die Grünen mit der Aussage: "Wenn die Fläche Wolfsgärten versiegelt wird, muss im Gegenzug ein ähnlich großes Areal entsiegelt werden", und Herr Würzner hat schon ein Areal in Edingen-Neckarhausen im Auge. Es geht nicht nur um Ersatz für die Ackerfläche, sondern um die Grünflächenbilanz. Dann müsste man konsequent auch eine Entsiegelung an anderer Stelle im Stadtteil fordern.

RNZ: Neues Ankunftszentrum kommt auf die Wolfsgärten

18.6.2020   Knappe Mehrheit dafür - Neue Prüfung für PHV-Verbleib abgelehnt
Lange wurde gerungen, jetzt ist eine Entscheidung gefallen: Eine knappe Mehrheit im Gemeinderat (24 Ja- zu 21 Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen) sprach sich bei der Sitzung dafür aus, dass das Ankunftszentrum für Geflüchtete auf dem Gewann Wolfsgärten bei Wieblingen neu errichtet wird.

AsylAK / BAFF: Ankunftszentrum in Wolfsgärten: Viel Skepsis in Stellungnahme des Landesinnenministers

13.6.2020   Baden-Württembergs Innenminister Strobl, CDU, hat in einem Brief vom 4. Juni an Heidelbergs OB Würzner den Kompromiss, das Ankunftszentrum in die Wolfsgärten zu verlegen, akzeptiert und versichert, dass für die Planungen und für den Bau die Haushaltsmittel zur Verfügung stünden, auch wenn sie wegen fehlender Planung nicht in den Haushaltsetat eingestellt sind.

Katholische Stadtkirche/Evangelische Kirche formulieren Voraussetzungen für Ankunftszentrum

10.6.2020   Vor der anstehenden Entscheidung des Gemeinderates für den Standort des Ankunftszentrums  formulieren die beiden Kirchen Anforderungen, die sie an ein Ankunftszentrum stellen: Gute und umfängliche Sozialberatung, menschenwürdige Wohn- und Lebensbedingungen, Zugang für ehrenamtliche Mitarbeiter, ausreichend Platz für Aufenthalt und Bewegung im Freien, ...

Initiative für den Verbleib des Ankunftzentrums für Flüchtlinge auf Patrick-Henry-Village (Petition)

"Wir schlagen vor, dass der Gemeinderat eine Machbarkeitsstudie durch Vermögen und Bau Baden Württemberg, Amt Mannheim Heidelberg, für ein Ankunftszentrum im PHV in Auftrag gibt. Ein städtebauliches Gutachten als Vorarbeit eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes solle folgende Eckpunkte berücksichtigen:

1. Das Ankunftszentrum soll im PHV an neuer Stelle baulich und sozial integriert sein.

RNZ: Zehn Hektar auf Patrick-Henry-Village? "Das wäre für uns die Ideallösung"

3.3.2020   Der Leiter des Ankunftszentrums Markus Rothfuß nimmt im RNZ-Interview Stellung zur Suche nach einem Alternativstandort.

Derzeit belegt das Ankunftszentrum etwa ein Drittel der Fläche von Patrick-Henry-Village. Es liegt in der Mitte des Areals rund um den Eingang am Grasweg.

Kirchheims Interessen bei der Stadtentwicklung nicht berücksichtigt

25.2.2020   awl   Bei den Planungen im Süden Heidelbergs werden die Interessen des Stadtteils Kirchheim nicht ausreichend berücksichtigt. Das ist das Fazit aus den Beiträgen von Kirchheimer Bürgern bei  einer Veranstaltung  „Zukunft Kirchheim“ zu der die Grüne Gemeinderatsfraktion eingeladen hatte. Im Vordergrund stand  dabei die Versiegelung von Flächen im Grüngürtel um den Stadtteil. [Bild: Patrick-Henry-Village]

SPD: Ankunftszentrum soll auf Patrick-Henry-Village bleiben

20.2.2020   Mit großer Mehrheit hat sich die SPD Heidelberg auf ihrer Kreisdelegiertenkonferenz am 19.02.2020 für einen Verbleib des Ankunftszentrums auf dem Patrick-Henry-Village. Nina Gray, Kreisvorsitzende der SPD, freut sich über diese Entscheidung: „Ein zentrales Anliegen der Heidelberger Sozialdemokrat*innen ist es, Landwirtschaftsflächen im Norden und Süden der Stadt zu erhalten und daher ist PHV für ein Ankunftszentrum der geeignete Standort.

Seiten

RSS - Ankunftszentrum abonnieren