Berichte & Stellungnahmen

barcamp rhein-neckar 2020

„In einer Krise braucht es mehr denn je einen Raum für Austausch und Gemeinschaft.“

15.8.2020   Das Organisationsteam des Barcamp Rhein-Neckar hat lange überlegt. Nun steht die Entscheidung: Am Wochenende des 19. und 20. September wird die Unkonferenz digital stattfinden.

FfF: Fahrrademo - Forderungen für Heidelberg

7.8.2020   Bei unserer heutigen Fahrraddemonstration am 07. August sind 250 Menschen mit uns durch Heidelberg gefahren, um für eine Wende in der Verkehrspolitik zu demonstrieren.
Was wir fordern: FRIDAYS FOR FUTURE fordert die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens und des 1,5°C-Ziels.  [bild: ©Christopher Holzem]

Konkrete Forderungen an die Stadt Heidelberg:

FoKusS: Erst Strategieplan Bergheim, dann Überplanung des Stadtwerke- und Druckmaschinengeländes

9.8.2020   Die Bürgergruppe FoKusS / FORUM KLIMASCHUTZ UND SOZIALE STADTENTWICKLUNG „NEUE MITTE HEIDELBERG“ begrüßt grundsätzlich die Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung des ehemaligen Stadtwerke und Druckmaschinengeländes. Diese Einladung der Investorengruppe GGH, Stadtwerke und Epple an die Bevölkerung kann aber erst der zweite Schritt zur Neuplanung eines wichtigen Teils des Gebiets westlich des Römerkreises sein.

SPD unterstützt Bürgerbegehren gegen Ankunftszentrum in den Wolfsgärten

9.8.2020  Die Stadt Heidelberg wollte die ehemalige Militärfläche PHV zu einem neuen und zukunftsweisenden Stadtteil entwickeln. Diese Vision umfasst für uns einen Stadtteil, der alle Menschen integriert, auch Geflüchtete. Die SPD Heidelberg unterstützt das geplante Bürgerbegehren, um eine Verlagerung des Ankunftszentrums in die Wolfsgärten zu verhindern. [bild:© rothe]

Deutschlandfunk: Hitzewelle - Das gescheiterte Modell Heidelberg-Bahnstadt

7.8.2020    Feliz Kükrekol   -  Bei der Entwicklung der Heidelberger Bahnstadt vor 20 Jahren wollte man alles richtig machen und setzte auf Passivhäuser. Doch die Bewohner sagen, die Hitze sei unerträglich. Heute räumen die Planer ein: Vieles sei nicht optimal. Ein heißer Tag im Hochsommer in Heidelberg – genauer in der Bahnstadt.  [bild: © rothe]

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe: Libanon

Explosion in Beirut - Menschen brauchen dringend unsere Hilfe

Sanitäter im EinsatzZwei Explosionen am 4. August im Hafen von Beirut haben große Teile der libanesischen Hauptstadt zerstört. Über 100 Tote und mehrere tausende Verletzte sind zu beklagen. Die Lage ist dramatisch, Hilfe wird dringend benötigt.  [bild: © Deutsches Rotes Kreuz ]

Friedensbündnis: 6. und 9. August 1945: Atombombenabwürfe der USA auf zwei japanische Städte

6.8.2020    Die Atombombenabwürfe der USA auf Hiroshima und Nagasaki jähren sich zum 75. Mal. - Hiroshima und Nagasaki mahnen: Atomwaffen abschaffen!
Vor 75 Jahren verwandelten die USA durch den erstmaligen Einsatz zweier Atombomben Hiroshima und Nagasaki in eine lodernde Hölle. Heute bedrohen uns weltweit mehr als 13.000 Nuklearwaffen. 20 lagern im rheinland-pfälzischen Büchel. Die atomare Bedrohung nimmt wieder zu.

Betriebshof: Stadt und rnv arbeiten zwei Varianten für Neubau am alten Standort aus

31.7.2020   Im Oktober 2019 hatte der Gemeinderat beschlossen, dass der Betriebshof am Altstandort in Bergheim neu gebaut wird. Bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 29. Juli 2020, haben die Stadt und die rnv einen Zwischenstand präsentiert und den derzeitigen Arbeitsstand gezeigt. Hier geht es zum Video der Veranstaltung.  Präsentation der rnv zum Download (4,867 MB)

DIE LINKE kritisiert Abriss von Wohngebäuden im PH

31.7.2020   Nach dem dynamischen Masterplan sollen auf der Konversionsfläche PHV etwa 73% aller Bestandswohnungen abgerissen werden. Von dieser Größenordnung zeigt sich die Heidelberger LINKE nach einer Anfrage bei der Stadtverwaltung entsetzt: „Stattdessen könnte mit einer Objektsanierung Geld gespart und dennoch guter bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden“, so Stadtrat Bernd Zieger.

Masterplan Universitätsgebiet INF: Gemeinderat beauftragt Astoc und Höger mit der weiteren Planung

Aus dem Blog des Stadtteilvereins Handschuhsheim:
23.7.2020   Dieter Teufel   ... Danach stand die abschließende Entscheidung über die Planung der Konsolidierungsphase im Masterplan NHF an. Zuvor fand eine längere Diskussion statt. Sören Michelsburg (SPD), Derek Cofie-Nunoo (GRÜNE), Christoph Rothfuß (GRÜNE), Bernd Zieger (Linke), Dr. Arnulf Weiler-Lorentz (BL) und Michael Pfeiffer (GAL) sprachen für den im SEVA verabschiedeten Gemeinschaftsantrag aus, der die Beauftragung der zwei Büros ASTOC und HÖGER vorsieht.

FfF: Globaler Klimastreik 25.09.2020

Es ist offiziell: Wir rufen am 25.09. zum globalen Klimastreik auf. Wir müssen wieder auf die Straßen, anders geht es nicht.  -  Es geht weiter!
Wir sehen uns wieder auf den Straßen! In den letzten Monaten haben wir tausende E-Mails geschrieben, Abgeordnetenbüros angerufen und Tweets abgesetzt. Die harte Wahrheit Wir konnten nur das Schlimmste verhindern.

Grüne Gemeinderatsfraktion: Raoul Schmidt-Lamontain ist Klimaschutz-Bürgermeister

24.7.2020   Raoul Schmidt-Lamontain wird Heidelbergs erster Klimaschutz-Bürgermeister. Das hat der Gemeinderat am Donnerstag entschieden. Der 43-Jährige ist Wunschkandidat der Grünen-Fraktion. Die Grünen hatten das Vorschlagsrecht für diesen Posten.  bild:rothe

RNZ: Masterplanprozess Heidelberg - Von Rechentricks und Regelverstößen

Unterstützer des Teams Höger wehren sich gegen "Falschbehauptungen"
21.7.2020   Holger Buchwald   -  Aus Sorge, dass die mühsam erkämpften Fortschritte im Masterplanprozess für das Neuenheimer Feld gefährdet werden, hatten sich die Vorsitzenden des Koordinationsbeirates, Lenelis Kruse-Graumann und Albertus Bujard, dafür ausgesprochen, dass der Gemeinderat am Donnerstag nur ein Planungsteam mit der Ausarbeitung des Masterplans beauftragt.

Stadt HD: Corona: Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Sommerzeit ist Urlaubszeit – in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie gibt es aber einiges zu beachten. Das Land Baden-Württemberg hat eine Meldepflicht und eine 14-tägige Quarantänepflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten verfügt. Eine jeweils aktuelle Liste der Risikogebiete wird auf der Internetseite des baden-württembergischen Sozialministerium veröffentlicht.

Studierendenrat an der Uni Heidelberg: Demo "Masterplan INF"

Demo "Masterplan INF – Vorfahrt für Lebensqualität und Umwelt"
Studierendenrat an der Uni Heidelberg - Stura

Donnerstag, 23.7.2020  von 14:00 bis 16:00
Marktplatz, 69117 Heidelberg, Deutschland

Bündnis Bürgerbeteiligung Masterplan INF: Kommentar zu den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung Planungsstufe 3

Eine kleine Zeitreise. - Wir befinden uns im Jahr 1960. Die Gärtner, die das Neuenheimer Feld bewirtschaften, werden enteignet – Platz da für die Universität! 1970 der nächste Schritt, noch mehr Platz für die Universität, es geht tief in das Handschuhsheimer Feld hinein. Umfangreiche Straßen- und Brückenplanungen sollen autogerecht den Zugang schaffen.

Bunte Linke: Bei Großprojekten kürzen, nicht bei Zuschüssen

15.7.2020   Durch die Corona-Pandemie fehlen rund 100 Mio. Euro im städtischen Haushalt. Deshalb wurden die Verträge mit allen Organisationen aus Kultur, Sozialem und Umweltschutz zum 31.12. „vorsorglich formal“ gekündigt. Großprojekte der kommunalen GmbHs kommen aber nicht auf den Prüfstand. Das Konferenzzentrum (ca. 100 Mio. Euro) z.B. soll weiter gebaut werden.

Rektor Eitel an die Mitglieder des Gemeinderates: Geht es der Wissenschaft gut, geht es Heidelberg gut!

awl  18.7.2020   In einem Offenen Brief wandte sich der Rektor der Universität an die Mitglieder des Heidelberger Gemeinderates und kritisierte den Beschluss des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses zum weiteren Verfahren bei der Entwicklung des Masterplans für das Universitätsgebiet Im Neuenheimer Feld. Seine wichtigsten Argumente:

Stadt HD: Wir informieren life über Entscheidungen im Gemeinderat

13.7.2020   Wer sich für die Kommunalpolitik der Stadt Heidelberg interessiert, kann künftig noch schneller erfahren, welche Entscheidungen getroffen wurden. Die Stadt informiert über die wichtigsten Entscheidungen des Rates live über ihr Instagram-Profil. Quasi in Echtzeit werden die Informationen in einer sogenannten Story auf Instagram geteilt, die für 24 Stunden online bleibt.

CDU-Fraktion verwundert über Halle02

Die CDU-Fraktion ist verwundert über Äußerungen der Halle02 zur Schließung des Kulturbetriebs. „Unzutreffend ist die Aussage, die Stadt Heidelberg habe kein gutes Kulturkonzept. Damit wird in Abrede gestellt, dass sich der Heidelberger Gemeinderat, unter Beteiligung eines der beiden Geschäftsführer der Halle02, bereits seit einem Jahr um neue Leitlinien und Förderrichtlinien bemüht“, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Jan Gradel.

Seiten